Freitag, 27. Februar 2015

Ein Zwerg für die Zwergin


Unser Babymädchen und ich haben Gefallen an einfachen Reimen und Fingerspielen gefunden. Also musste ein Pimpelchen her, das die Arme des Babys hochklettern und mit der Zipfelmütze wackeln kann. Für das Fingerpüppchen habe ich aus Wollresten 12 Maschen angeschlagen und einfach frei Schnauze hochgestrickt. Vielleicht bekommt Pimpelchen noch ein rotes Schnütchen und eine Glocke an die Zipfelmütze, aber dann ist es ja immer so eine Sache mit dem in den Mund nehmen... Himpelchen Heinzelmann ist in der Mache und wird einen geringelten Pullover tragen ;-)

Kommentare:

  1. So kleine Sachen kann man doch gar nicht stricken! Sehr süß!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  2. Oh. Mein. Gott. Liebelein! Ist das Püppchen bezaubernd! Ich bin ja schockverliebt <3 So werden die Reime und Fingerspiele zu einem ganz besonderen Erlebnis. Und wirklich frei Schnauze? Ich bin echt beeindruckt.

    Allerliebste Grüße, Kirstin

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja wirklich zuckersüß!
    Viel Spaß beim Spielen damit.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Himpelchen und Pimpelchen .... was haben die Kinder gejubelt! Ein süßer Zwerg ist da entstanden und fast find ich es Schade, dass meine Kinder schon aus dem Alter raus sind.
    Lieben Abendgruß
    Rosa

    AntwortenLöschen
  5. Echt süß und so ein leicht herzustellender Freundenbringer.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen