Donnerstag, 8. Januar 2015

Stoffschätzchen Grußkarten


The same procedure as last year...
Jedes Jahr schenke ich meinen Freundinnen Postkarten zu Weihnachten, meist fotografierte Motive und dann vom Profi gedruckt. Mit Briefmarken. Es gab auch schon mal einen Stift dazu. Oder ein Täschchen, um die Karten aufzubewahren.
Ich mag das Motto "schreib mal wieder", ganz ohne Email, whatsapp, Kurznachricht, so richtig schön altmodisch. Wer freut sich nicht über eine nette Karte oder einen handgeschriebenen Brief im Postkasten? Natürlich fallen bei der Geschenkeproduktion auch für mich selber immer Karten ab, oben im Bild ist eine kleine Auswahl der Karten von 2014 zu sehen. Lieblingsstoffe auf Klappkarten :-)

Dies ist eine tolle Verwertung von gemusterter Webware, die einen beim Anblick im Laden umhaut und sagt: Kauf mich! Und dann liegt der Stoff im Schrank und das passende Projekt fehlt. Immer nur Streicheln ist ja auch nix. Auch kleinere Stoffschätzchen-Reste finden hier Verwertung.

Und so geht's:
1. Ich habe weiße Klappkarten gekauft, die kann man natürlich auch selber zuschneiden und knicken.
2. Eine Postkarte oder Pappe in Größe der Vorderseite der Klappkarte nehmen und den Umriss mit Bleistift auf die Papierseite von Vliesofix-Klebevlies übertragen, grob ausschneiden.
3. Die raue Seite des Vliesofix-Umrisses auf die linke Seite (Rückseite) des Stoffes legen, Papierseite liegt oben. Bei Mustern darauf achten, dass der Umriss gerade liegt.
4. Mit dem Bügeleisen aufbügeln (Einstellung zwischen 2-3, kein Dampf). Besonders bei hellen Stoffen darauf achten, dass sich keine Fädchen oder schwarze Katzenhaare (Erfahrung macht klug ;-) zwischen Vlies und Stoffrückseite gemogelt haben.
5. Entlang der Umriss-Linien Stoff und Vliesofix genau ausschneiden.
6. Das Trägerpapier abziehen. Das klappt am besten, wenn das Stoffstück ein paar Stunden flach gelegen hat.
7. Mit der Klebeseite auf die Vorderseite der Klappkarte legen, bügeln (Einstellung Wolle), evtl. mit einer scharfen Stoffschere überstehenden Stoff vorsichtig beischneiden.
8. Da sich die Klappkarte nach so viel Bügelhitze ein bisschen wellt, habe ich meine Karten auf einen Tisch gelegt und mit ein paar dicken Wälzern beschwert. Fertig!

Linked: RUMS

Kommentare:

  1. OMG, der Stoff links unten! *herzchenaugen*

    Die Karten sind wirklich schön. =) Ich hab solche auch schon gemacht, allerdings ohne Vliesofix, sondern mit Klebstoff - mit Vliesofix ist offensichtlich besser und einfacher.

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Briefe und Karten schreiben.....schreiben wie früher ☺ auf Papier ☺ Deine Idee mit den Stoffkarten finde ich toll- da bin ich noch gar nicht drauf gekommen, obwohl ich seit fünfzehn Jahren eine Brieffreundin habe und wir unsere Karten auch immer selbst machen. Im nächsten Brief werde ich sie dann auch mal mit einer Stoffkarte überraschen.
    Danke für die Idee und Anleitung!
    ♥-liche Grüße von Annika

    AntwortenLöschen
  3. Aus Stoff? Das ist ja eine wirklich geniale Idee. So eine Karte habe ich weder gemacht oder auch bekommen! Total super...

    AntwortenLöschen