Dienstag, 20. Januar 2015

Häkeldecke 2015 - 1


Letztes Jahr habe ich die vielen 365-Tage-Quilt-Frauen und ihre tollen Decken bewundert. Dieses Jahr möchte ich selber eine Decke machen und zwar mit der Häkelnadel. Ich bin in Elternzeit und stelle mir vor, dass die fertige Decke später eine schöne Erinnerung an das Jahr zu Hause sein wird. Bei Bella von herzensuess gibt's die Möglichkeit, sich in einem Häkeldeckenprojekt zu verlinken. Ob Ripple oder Granny, gehäkelt werden darf, was das Häklerinnenherz begehrt ;-)


Ein Anfang ist gemacht - beim Surfen im Netz habe ich mich in rosa's grey hexagon blanket von rosa p. verliebt - eine ganz tolle Decke aus vielen, vielen Hexagons, genau die richtige Mischung aus bunt und schlicht grau.


100x habe ich bisher die erste und zweite Runde gehäkelt, 100 farbige Kreise in grün, rosenholz, fuchsia und gelb sind so entstanden. Im nächsten Schritt wird in Wollweiß umhäkelt, eine schöne Arbeit bis der nächste Schwung bunte Wolle eintrifft.


Ich schätze, dass ich insgesamt so an die 300 Hexagons plus einige halbe Hexis für den Rand brauchen werde. Zum Teil kann ich vorhandene Wolle und Wollreste nutzen, einige Knäuele, wie zum Beispiel das hellgraue Garn, mit dem die Kreise zu Hexagons verhäkelt werden, muss ich neu bestellen.
rosa p. erzählt in ihren FAQs zum Deckenprojekt, dass sie morgens beim Frühstück ihrer Kinder gehäkelt hat. Das finde ich toll, ist wahrscheinlich hier im Haus mit einem Flaschen- und einem Trödelkind eher nicht realistisch, es sei denn, mir wachsen noch ein paar Arme. Ich werde eine andere Zeit für mich finden! Mein Häkelkram passt wunderbar in die HandUmhängeWickelWohnstandstasche, es kann also auch unterwegs gehäkelt werden. Ich freue mich!

Linked: creadienstag

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    das ist ja eine schöne Idee, die Decke als Erinnerung an die Elternzeit anzufertigen. Dann wünsche ich Dir frohes Werkeln und genieße die Zeit in vollen Zügen!
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das ist aber ein Mega-Projekt! Aber es wird bestimmt gut aussehen! So viel Geduld hatte ich beim Häkeln oder Stricken nie, meine Mama hat's mir mal gezeigt, ich mag aber doch lieber nähen :)
    Viel Spaß noch beim werkeln!
    LG Ioana

    AntwortenLöschen
  3. Ich musste doch direkt mal rüberschneien. Die Idee, eine Decke als Erinnerung an die Elternzeit zu häkeln ist wirklich schön. Das ist mal eine handfeste Erinnerung. Ich bin gespannt auf das Ergebnis.
    Viele liebe Grüße
    Pauline :)

    AntwortenLöschen
  4. Hui, das ist ja mal richtig viel Arbeit. Wird aber sicher toll aussehen.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Hey, du hast ja auch gehäkelt ;-) Wird bestimmt superschön!
    GLG Johanna

    AntwortenLöschen