Mittwoch, 12. Juni 2013

12 von 12 im Juni

Unglaublich, die Knoten in den Taschentüchern, der Alarm auf dem Mobiltelefon und die handschriftliche Notiz im Kalender (man kann sich schließlich nicht nur auf Aberglauben und Technik verlassen...) haben ihre Aufgabe erfüllt: Ich hab tatsächlich und wahrhaftig dran gedacht, am 12. des Monats 12 Fotos zu machen.
Dabei plane ich erst seit ungelogen 17 Monaten, dabei zu sein. Ha! Und jetzt geht's los:

 1. Das kleine, grüne Monster im Waschbecken ist eingeschäumt und frisch geduscht.

 2. Frühstück! Erdbeeren gibt's seit ein paar Tagen zu jeder Tageszeit.
Der Rest ist unspektakulär.

3. Huupsi. Da hat wohl jemand vergessen, gestern die Tonnen wieder reinzufahren. 
Schnell nachgeholt. Die Nachbarn werden sich freuen.

 4. Die Temperaturen um diese Uhrzeit sind vielversprechend, der Tank ist fast voll. 
Leider geht's zur Arbeit und nicht auf einen Ausflug.

5. Pause!

6. Feierabend! Auf dem Weg zum Parkplatz dann das:

7. Die Zeit ist rum, ein glückliches, sandiges Kind möchte abgeholt werden.

8. Kleine Blogrundenpause.

9. Wieso eigentlich IMMER Entenfüße?

10. Das neueste Strickvergnügen: caramel von Grasflecken (via ravelry). 
Zillionen von gelben Maschen.

11. Statt richtig Gewitter gibt's immer nur ein paar Tropfen Regen, 
deshalb haben die Tomaten Durst.

12. Abendplanung, sonst hab ich doch morgen beim RUMS nix anzuziehen ;-)

Kommentare:

  1. Cooler Waschbeckenstöpsel!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  2. Ich lern jetzt stricken! Herzlichen Glückwunsch, dass es nach 17 Monaten geklappt hat! Und: was zieh ich denn eigentlich zum Rums an??
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich schon auf dein RUMS Werk :0).
    Das mit den Erdbeeren kenne ich!!!!!
    Liebe Grüße
    KErstin

    AntwortenLöschen