Dienstag, 1. Januar 2013

Klamotten nach Plan

Die Bestandsaufnahme zum Ende des alten Jahres hat gezeigt - unübersehbar und schon lange nicht mehr wegredbar ... Berge, Gebirge, ja fast schon 8000er an STOFF. Baumwolle, Cord, Jersey, Strick, Jeans, völlig egal, alles da. Im Schrank, in Körben, in Kästen, in Ecken.

Ja klar, jedem sein Hobby, aber selbstgenähte Kleidung im Kopf vor sich zu sehen, ist eben nicht alles. Jedenfalls nix, was ich tatsächlich tragen kann. Apropos Hobby, ich möchte ja gerne das Hobby "Nähen" und nicht etwa "Stoff sammeln" in den Freundebüchern angeben :-)

Deshalb wird hier nun nach Plan genäht. Und zwar für mich und nicht mehr hauptsächlich spontan irgendwelche Geschenke für liebe Andere.
Ich habe für mich und in Absprache mit meiner Co-Plan-Näherin und Freundin BUXSEN ein paar Kriterien festgelegt
- Sommergarderobe wird mit kleinen Ausnahmen, da bei mir auch eine Fleecejacke vorkommt, von Januar bis Juni genäht. Danach gibt's Herbst-/Wintersachen. Oh und da fällt mir doch ein ... der Wintermantel muss immer noch fertig gestellt werden :-)
- Die neuen Klamotten folgen einem Farbschema. Wieder mit kleinen Ausnahmen. Ich mag zur Zeit schwarz - blau - creme - paprikarot - grün - petrol - jeansblau - braun - orange - senf. Ich gebe zu, das ist weder frühlingshaft leicht noch besonders sommerlich, passt aber gut zu mir. Und wie schon geschrieben, Ausnahmen bestätigen die Regel.

 
- Jeans trage ich gerne und dazu sollen auch möglichst viele der Wunschoberteile passen.
- Zwar möchte ich auch ein paar Basics (Shirts) nähen, aber besondere Sachen, die ich gerad so nicht im Laden bekomme, aber gerne haben möchte, spielen die Hauptrolle.
- Ach ja: Vorhandene Stoffe nutzen sowie Schrank, Körbe, Kisten und Ecken entlasten sind die wichtigsten Kriterien! Das Gleiche gilt übrigens für Schnittmuster.

Nun zu den Schnitten. Lust hätte ich auf diese Sachen, anfangen werde ich mit Oberteilen und der Fleecejacke.

Ebooks Kanga (jolijou.com via farbenmix), Frau Emma (schnittreif.de), Mila (smilasworld.com), Midsommar (verplüscht & zugenäht)
Kapuzenjacke burdastyle 12/2012 Mod.139 allerdings aus Fleece & Jeans statt Walkloden


Cordjacke aus burdastyle 3/2012 Mod.134 und auch das Shirt mit Knopfleiste finde ich gut

Bluse Misty Monday und als Basic-Schnitt Jerseytop Stormy Blue aus Ottobre 5/2012

Wickelrock Serena aus Ottobre 2/2012



Valeska von jolijou.com (über farbenmix.de) soll enträtselt, d.h.nicht so doll gekräuselt werden










Bluse aus burdastyle 7/2012 Mod. 114, vielleicht in ein paar Variationen










Wickelbluse burdaplus FS 2012, allerdings mit schmaleren Volants







Fledermausärmel-Shirts aus burdastyle 4/2011 Mod.118
Dieses Shirt aus burdastyle 5/2011 aus Jersey und BW
Vielleicht diese Hose und auch das Kleid find ich gut (burdastyle 3/2011)

Wasserfallshirt aus Jersey, Mod.110 B aus burdastyle 5/2012 und Stufenrock Mod.111 aus der gleichen Burda, allerdings nicht so lang und vermutlich nicht so weit



Eins der Kombikleider dieser Knip (6/2011), mal sehen

Jerseykleid Vlieland von schnittreif.de mit 3/4 Ärmeln.

Kommentare:

  1. Miste-Kiste! Wenn ich deine Auswahl so sehe, drängen sich mir noch verdammt viele Schnitte auf, die ich auch gern noch nähen würde... Aber nach Februar ist ja auch noch 2013...
    Ich wünsche uns beiden viel Erfolg!!!
    Dicker Drücker!
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  2. Wow, da hast du dir ja einiges vorgenommen! Tolle Schnitte, ein paar davon stehen auch auf meiner To-Sew-Liste. Lustigerweise hab ich mir auch erst Farben überlegt, nach denen ich nähen will, bisher hab ich mich nicht dran gehalten. Mag sein, dass es diese Farben nicht im Übermaß in meinem Vorrat gibt ;) Bin jedenfalls schon auf deine Kollektion gespannt!
    VLG Ena

    AntwortenLöschen