Dienstag, 26. Januar 2016

#12lettersofhandmadefashion im Januar: W


#12lettersofhandmadefashion ist eine Aktion von Selmin/tweedandgreet.de und anderen Bloggerinnen, bei der es darum geht, mehr Kleidungsstücke und Accessoires selber zu machen. Jeder Monat steht unter einem bestimmten Buchstaben, zu dem gewerkelt wird. Im Januar war das ein W!
Erst hab ich gedacht, mir fällt nix ein, dann sprudelnden die Ideen. Zum Beispiel eine Bluse (Wiksten Tova), eine Neuauflage der Warmly Wrapped (Ottobre), endlich die Fell-Weste umändern... Geworden sind es nun die Qwist Mitts von mairlynd aus warmer Wolle, ideal für nasskalte Tage, Muttis mit Kinderwagenkindern (freie Finger!) und Schreibtisch-Frostbeulen.
Das Muster sieht sehr kompliziert aus, ABER! dank der wunderbaren Anleitung ist das Stricken überhaupt kein Problem :-) 52 Maschen auf dem Nadelspiel statt weit über 200 für die Ashburn-Tücher (ebenfalls von mairlynd, habe ich zu Weihnachten gestrickt) machen richtig Spaß. Weil ich kleine Hände und kurze Finger habe, ist der Daumen etwas kürzer ausgefallen. Das Handteil habe ich einfach und nicht wie beschrieben abgekettet, da mir der Abschluss zu weit war.
Was bleibt zu sagen? Ich freue mich auf den Februar-Buchstaben! Danke für die tolle Aktion!

Linked: creadienstag, HOT
Anleitung: Qwist Mitts von mairlynd über Ravelry
Wolle: Drops Babymerino (lila dunkel) über Lanade

Samstag, 5. Dezember 2015

PuppenMITmacherei 2015 - 6


Mein Puppenbaby ist fertig! Und sie ist so toll! In meinem Arm liegt sie schon mal ganz wunderbar, ich bin gespannt, was die neue Puppenmama zum Baby sagebn wird ;-)


Sie (eindeutig!) ist viel weniger Baby, als anfangs gedacht, sondern mehr ein kleines Mädchen. Das passt! Unser kleines Mädchen ist inzwischen fast 15 Monate alt und ist eher ein Kleinkind mit sehr ausgeprägtem Entdeckergeist.


Hier noch mal in groß mit Windel, Socken, Jeans, Hemd, Jacke und Pixie-Hat. Im Hintergrund liegt ein himbeerfarbenes Halstuch, das hat die werdende Puppenmama auch. Der zukünftige Puppenopa hat ein Bett gebaut, das muss noch gestrichen und ausgestattet werden. Zum Glück sind es noch ein paar Wochen bis Weihnachten.
Vielen Dank, Caro und Maria, für die PuppenMITmacherei 2015. Über eine Neuauflage im nächsten Jahr würde ich mich sehr freuen! Vielen Dank an alle Puppennähenden, es war toll, euch bei der Arbeit zu verfolgen, eure Gedanken und eure Ideen zu erfahren! Eine frohe Vorweihnachtszeit!


Mittwoch, 7. Oktober 2015

PuppenMITmacherei 2015 - 4

Unser blondes Puppenbaby ist fertig!
In den letzten Wochen habe ich Arme und Beine genäht, mit dem Körper verbunden und gut ausgestopft. Das Schafswollvlies ist toll für meine trockenen Hände!
Das Fertigen des Kopfes hat ganz gut geklappt. Respekt hatte ich auf jeden Fall vor den langen Puppennadeln und dem Sticken des zweiten Auges. So sind die Augen tatsächlich nicht wirklich symmetrisch geworden, aber, wie ich heute bei Mariengold gelesen habe, ist das nicht weiter tragisch. Unser Puppenbaby hat einen Charakterkopf ;-)


Beinahe hätten wir es übrigens Yoda nennen müssen:


Die Ohren waren nur über Nacht dran und sind jetzt wieder ab. Gefällt mir viel besser. Lange habe ich überlegt, was für eine "Frisur" die Puppe haben soll. Ich habe ein Perückenkäppchen gehäkelt und viel gebürstet. So flauschig bleibt es jetzt erst einmal. Keine extra eingeknoteten Strähnen.


Bis zum nächsten Treffen der PuppenMitmacherei Anfang November werde ich an kleinen Klamöttchen fürs Puppenbaby stricken und nähen (kostenlose Anleitungen von klimperklein und die Amelia Doll Tunic über Ravelry). Und ein Bettchen braucht es auch noch. Und einen Namen!

Ich freue mich schon jetzt wie bolle auf Heiligabend! Ach, eigentlich freue ich mich jedes Mal, wenn mein Blick aufs Puppenbaby fällt. Meine kleine Tochter hat ähnlich wie Caro es heute beschreibt schon ein paar Mal ihr zukünftiges Puppenbaby gesehen und dabei gegrinst und gehopst. Eins sehr gutes Zeichen :-)

Linked:
Ebook Baby Twink: Mariengold
Materialien: Pflanzenfärberin über Dawanda